Getränke schnell kühlen

Getränke schnell kühlen. Was funktioniert wirklich?

Getränke schnell kühlen

Stellen Sie sich vor es ist Sommer, die Temperaturen sind sehr heiß und Sie haben eine Gartenparty organisiert.

Sie sind schnell Einkaufen gefahren und haben Bier und Limonade geholt, doch die Kisten sind im Auto stark aufgeheizt worden. Alle Flaschen fühlen sich sehr warm an und gleich kommen auch schon die Gäste. Die sollen doch bei dem Wetter zum Grillen auch gerne schön kühle Getränke bekommen.

Haben Sie auch schon einmal versucht die Getränke schnell kühl zu bekommen und sind daran gescheitert wie wir?

Selbst im Gefrierfach funktioniert es nicht und die Flaschen können auch noch platzen, wenn Sie nicht aufpassen.

Möglichkeiten und Ideen zum Kühlen

Erst einmal wollen wir kurz darüber nachdenken, was funktionieren könnte und den meisten Leuten einfällt, wenn Sie vor diesem Problem stehen. Die richtige Lösung ist schon dabei. Können Sie schon erahnen, welches die beste Lösung ist? Dir Erklärung folgt auch sofort. 

  • Alles in den Kühlschrank
  • Alles in das Gefrierfach
  • Alles in eine Kühltasche
  • mit kalten Lappen umwickeln
  • In kaltes Wasser aus dem Wasserhahn legen
  • Wasser in einem Eimer mit Eiswürfel geben
  • Wasser, Eiswürfel und Salz in einen Eimer geben

Grundsätzlich können Sie die Getränke auf alle arten etwas Kühler bekommen. Doch welcher Variante funktioniert am schnellsten? Was bringt nicht viel?

Der Kühlschrank

Bei 5 bis 7 Grad braucht der Kühlschrank sehr lange, um eine große Zahl an warmen Flaschen zu Kühlen, Der Temperatur Unterschied ist nicht ausreichend für einen schnellen Erfolg.

Der Gefrierschrank

Hier ist es schon viel Kälter, doch es bringt gar nicht so viel, wie erwartet. Woran liegt das? Die warmen Flaschen liegen nebeneinander, übereinander und werden nur von Luft umgeben. Die Luft leitet die wärme aber gar nicht so gut ab. Ein sehr schnelles kühlen findet deshalb auch im Gefrierschrank nicht statt.

Die Kühltasche

Ob mit Akku oder Ohne. Kalte Getränke weiterhin kalt zu halten ist super, aber viele warme Flaschen damit sehr schnell zu kühlen nicht ganz so gut. Hier ist auch wieder viel Luft im Spiel.

Der klalte und Nasse Lappen

Wenn wir von einem richtig kalten Lappen ausgehen, dann kann das schon einige Grad bringen pro Flasche. Der Lappen wird aber schnell warm und hat dann keine Kapazitäten mehr, um die Wärme der Flaschen weiter aufzunehmen. Sie kennen den Effekt vermutlich bei Wadenwickeln.

Der Wasserbad mit und ohne Eiswürfel

Füllen wir einen großen Eimer mit kaltem Wasser, so ist die Temperatur noch nicht tief genug. Es setzt zwar ein kühlender Effet ein, aber es könnte besser sein. Stellt man sich eine große Wanne vor, so kann diese mehr wärme aufnehmen, als ein kleiner Eimer.

Beschleunigen und länger anhalten kann man den Wannen-Effekt noch mit Eiswürfeln. Fügt man dem Wasser Eiswürfel zu, so bleibt das Wasser länger kühl bei ca. 4 Grad. 

Das Eiswasser mit Salz als Turbo Kühler

Den absoluten Turbo zünden Sie, indem Sie dem Wasser mit Eiswürfeln, großzügig Salz hinzufügen.

Das Salz bewirk, dass der Gefrierpunkt absinkt. Die Eiswürfel wollen so besonders schnell schmelzen und die benötigte Energie dafür entziehen sie den warmen Flaschen aus Ihrer direkten Umgebung.

Es ist wichtig ab und zu ein wenig umzurühren und damit den Transport der Wärmeenergie zu begünstigen. 

Das Wasser wird also durch diesen Effekt wesentlich kälter als null Grad Celsius und der Temperaturunterschied wächst an. Durch den größeren Unterschied und die gute Wärmeleitung von Wasser, werden die Getränke im Handumdrehen kalt für die Gäste.

Jetzt kann die Party pünktlich mit kalten Getränken starten.

Etwas Vorsicht sei noch geboten, wenn die Flaschen in das kalte Eiswasser geworfen werden. Hier kann es zu einem Schock kommen und das Glas zerplatzen. Besser also erst die Flaschen in das Wasser legen, Eiswürfel dazu geben und zum Schluss das Salz. Erst dann alles umrühren und fertg.

Beispiel Video aus dem Netz: Getränke Kühlen in 90 Sekunden

Fazit:

Kalte Getränke lange kühl zu halten ist etwas anderes, als warme Getränke schnell kühl zu bekommen. Das Salz im Wasser und die günstige Wärmeabfuhr ist der Turbo, um die Flaschen in der Temperatur zu senken.

Mir gefällt die Seite:
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]